Donnerstag, 5. Juni 2014




Und jeden Tag aufs Neue rauben die Anden mit ihren vielfältigen wunderschönen Landschaften uns den Atem. Es ist unglaublich wie klug die Inkas schon damals die Landschaft genutzt haben. Auf den ersten beiden Bildern sieht man Moray. Das ist eine Anlage in der die Inkas auf verschiedenen Terrassen in verschiedenen Höhen Gemüse und Obst angebaut haben und geschaut haben, an welcher Stelle was am besten wächst. Durch die Terassierung und die runde Anordnung ergibt sich auf jeder Terrasse ein anderes Mikroklima, ganz unten kann es durch die Windstille bis zu 50 °C geben.

Kommentare:

  1. wundervolle Bilder, sie übermitteln ein tolles Gefühl, richtig schön!
    ❀ Ruth ❀

    AntwortenLöschen
  2. Me encantan tus fotografías, ¡son geniales! :)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jegliche Fragen und Anregungen ♥